LeibTherapie

Gerade Mütter sind in der heutigen Zeit durch die Mehrfachbelastung von Familie und Beruf stark gefordert und kommen an ihre Grenzen. Erschöpfung und Überlastung bis hin zum Burnout sind für viele bekannte Phänomene. Der berühmt berüchtigte Mental Load ist in aller Munde.

Die Leibtherapie ist eine Art „Körperpsychotherapie“. Körper, Geist und Seele werden in absichtsloser, achtsamer und entspannter Atmosphäre berührt. Durch das Halten des Raums können Lösungen aus dem Inneren, „aus dem Bauch heraus“ erfahren werden.

  • Mit der Leibmassage den Kopf verlassen und auf den Leib – Einheit von Körper, Geist und Seele – hören
  • neue Lösungsansätze, die aus Deinem Innersten stammen, wahrnehmen
  • Ruhe, Entspannung, Stabilität, Achtsamkeit und Raum nur für Dich
  • die eigene Intuition erfahren

Der Mensch, „was immer er tut oder fühlt, er fühlt und tut es, und zwar im Leibe, richtiger gesagt ALS LEIB.“

Karlfried Graf Dürckheim

 

Die Leibtherapie wurde in den 1950er Jahren von Karlfried Graf Dürckheim und seiner Frau Maria Hippius in Deutschland entwickelt. Dürckheim beschreibt die Einheit von Körper, Seele, Geist als „Leib“ und somit wird bei der Leibarbeit oder der Leibtherapie der ganze Mensch berührt. Die Leibarbeit kennt keine Technik oder Methode. Durch sie entsteht ein Raum, in dem Erkenntnis und Wandlung möglich werden. Durch z.B. Streicheln, Drücken, Klopfen, Singen wird der innerste Kern des Menschen berührt.

Bei der Behandlung wird dem Ruf des Leibes gefolgt. Dies geschieht in einer wertschätzenden und absichtslosen Grundhaltung.

Durch die Berührung des Leibes können Gefühle und Emotionen wahrgenommen werden. Durch die sanfte Bewusstwerdung und Achtsamkeit wird Wandlung und Heilung auf den verschiedensten Ebenen möglich. Der Mensch kann sich im Ganzen wahrnehmen.

Logo Bea Durst